Kläglicher Versuch von biogen idec, COOL*SAFE zu imitieren

Ähnlich, aber nicht gleichwertig.

Das Pharmaunternehmen biogen idec stellt Patienten, die ein kühlkettenpflichtiges Medikament ihrer Firma verordnet bekommen ( z.B. Avonex), eine Kühltasche zur Verfügung, die unserer TÜV-geprüften „COOL*SAFE“-Kühltasche Basic bewusst ähnlich ist – aber in den zwei wesentlichen Anforderungskriterien nicht ebenbürtig!

Abb. beider Taschen nebeneinander

 1. Schutz vor Einfrieren der Medikamente

Die Kühltasche von biogen idec bietet – im Gegensatz zur COOL*SAFE-Tasche  – keinen ausreichenden Schutz vor der Einfriergefahr der Medikamente. In dieser biogen idec-Tasche ist, wie bei vielen nutzlosen Billig-Taschen, ein direkter Kontakt mit den auf minus 18 Grad vorgekühlten Kühlakkus unvermeidbar. Dies kann eine Herabkühlung der Medikamente auf unter +2 Grad verursachen und somit die Medikamente wirkungslos machen.

Um diesem erkannten Risiko aus dem Weg zu gehen, empfiehlt das Unternehmen biogen idec auf seiner Gebrauchsanweisung nach Einlegen der Kühlakkus in die Tasche „30 Minuten zu warten, bevor die Medikamentenpackung in die Tasche gelegt wird“.

Es ist davon auszugehen, dass viele Nutzer dieser Tasche diese Anweisung ignorieren oder eventuell vergessen bzw. diese Zeit aus irgendwelchen Gründen nicht abwarten und somit eine Schädigung der Medikamente durch Einfrieren riskieren.

Dieses Risiko ist bei der patentierten COOL*SAFE-Tasche nicht gegeben, da eine zusätzliche, isolierte, frei „schwebende“ Innentasche einen direkten Kontakt des Medikaments mit den tiefgefrorenen Kühlakkus vermeidet.

 2. Länge der Kühldauer

Die Empfehlung von biogen idec, 30 wichtige Kühlminuten abzuwarten, bevor die Medikamente in die Tasche gelegt wurden, bedeuten eine Reduzierung der Kühlleistung und Kühldauer.

Weiterhin trifft biogen idec die sehr vage Aussage, dass eine Kühldauer von bis zu 8 Stunden gegeben ist. Das kann irreführend sein. Es wurde keine Angabe gemacht, auf welche Außentemperatur sich die „bis zu 8 Stunden Kühldauer“ beziehen. Wenn die Kühltasche 30 Minuten lang bei beispielsweise 30 Grad Außentemperatur geöffnet herumliegt, bevor das Medikament hineingelegt wird, dann reduziert sich die Restkühldauer gewaltig. Es ist also durchaus möglich, dass nur noch eine reale Kühldauer von lediglich 2 Stunden verbleibt, wenn die Außentemperatur hoch ist.

Biogen idec möchte sich mit Hilfe der schwammigen Aussage „bis zu 8 Stunden“ einer Haftung entziehen. Diese Aussage kann aber von vielen Menschen fehlinterpretiert werden. Viele Menschen glauben, dass die Kühldauer 8 Stunden beträgt, egal bei welcher Außentemperatur.

Die COOL*SAFE-Kühltasche von Artemed products hingegen hat in den vom TÜV durchgeführten Vergleichstest die längste Kühldauer in dem vorgeschriebenen Temperaturbereich von +2  bis +8 Grad C gezeigt. Bei 20 Grad Außentemperatur erreicht unser Modell Basic beispielsweise 17,4 Stunden Kühldauer (TÜV-Messung).

Der Versuch von Biogen Idec, die patentierte COOL*SAFE Tasche nachzuahmen, ist ein peinliches Unvermögen, auch die COOL*SAFE-Qualität zu erreichen. In den beiden Hauptkriterien: „Schutz vor Einfrieren“ und „Länge der Kühldauer“ zeigt die biogen idec-Tasche deutliche Schwächen. Man kann diese biogen idec-Tasche sogar als riskant bezeichnen.

Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme von biogen idec, um ihnen eine wirklich geeignete Tasche anbieten zu können. Avonex ist ein sehr teures Produkt und die Multiple Sklerose-Patienten haben eine qualitativ hochwertige Tasche verdient. So bleibt dieses hochwertige Medikament sicher geschützt.

Es gibt Pharmaunternehmen, die die originalen COOL*SAFE-Kühltaschen an ihre Kunden abgeben. Diese Kühltaschen sind gebrandet, das bedeutet, dass der Name des Pharmaunternehmens auf der Tasche steht. Aber Sie können erkennen, ob es sich bei der Medikamentenkühltasche um die originale COOL*SAFE-Kühltasche handelt, wenn in der Kühltasche auch die passenden COOL*SAFE-Kühlakkus vorhanden sind. Dann können Sie beruhigt Ihre Medikamente damit transportieren.